ARTNERCHOR

Direkt zum Seiteninhalt

Georg Friedrich Händel

ISRAEL IN EGYPT

Oratorium

 

Kammerchor Norbert Artner

Kärntner Madrigalchor Klagenfurt

Barockorchester La Follietta - Ltg. Robert Rasch

 

Gesamtleitung: Herwig Wiener-Püschel

 

     Katharina Püschel, Hemma Berger – Sopran      Hannah Fheodoroff - Alt

     Gerd Kenda, Georg Schaberger - Bass              Gernot Heinrich - Tenor              



Konzerthaus Klagenfurt, Großer Saal


Samstag, 25.4.2020, 19 Uhr und Sonntag 26.4.2020, 16 Uhr



Karten

Kategorie 1 € 40.–      Kategorie 2 € 35.–      Kategorie 3 € 30.–

Erhältlich unter 0664 845 45 62 und 0650 31 86 020

und bei allen Chormitgliedern



Israel in Egypt, komponiert im Oktober 1738, wird von G.F. Händel in einer völlig neuen Tonsprache eines „Secred Oratorium“ erzählt, die einzigartig ist. Die Erfahrung der persönlichen Befreiung nach dem Durchleben einer tiefen Krise macht dieses Werk zu einem besonderen Juwel. Nachdem Händel sein Opernhaus schließen musste und vielen Anfeindungen gegenüberstand, ging er mit der Komposition von Israel in Egypt völlig neue Wege. Es führt nicht, wie in vielen Oratorien üblich, ein Erzähler durch die Handlung, sondern ein achtstimmig angelegter Doppelchor ist der Protagonist, der die biblische Überlieferung aus dem Buch Exodus, die Plagen, Wunder und Erfahrungen mit Gott klanglich gestaltet.

Wir, der Kammerchor Norbert Artner laden Sie gemeinsam mit dem Kärntner Madrigalchor Klagenfurt zu diesem besonderen Klangerlebnis ein, dieses Werk nach 38 Jahren wiederum in Kärnten zu erleben. Freuen Sie sich darauf, wenn 160 Musikerinnen und Musiker dieses einzigartige Werk im Konzerthaus Klagenfurt zum Klingen bringen.

       

Zurück zum Seiteninhalt