ARTNERCHOR

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:



Wir dürfen Sie recht herzlich zu unseren nächsten Konzerten gemeinsam mit dem Orchester Musica Coeli aus Graz einladen. 


„Also hat Gott die Welt geliebt“ 

                                  

Pfingstsonntag, 4. Juni 2017, 18 Uhr 00

Basilika Maria Loreto, St. Andrä


Pfingstmontag,  5.Juni.2017, 18 Uhr 00

Dom zu Gurk

 

Das 17. Jahrhundert steht im Mittelpunkt der geistlichen Sommerkonzerte des Kammerchores  Norbert Artner, welche diesmal Anfang Juni zu Pfingsten stattfinden.

Ein Programmschwerpunkt liegt bei Heinrich Schütz mit einer Auswahl von fünf Motetten aus seiner Geistlichen Chormusik 1648. Die Sammlung spiegelt die spirituelle Aufarbeitung der schwierigen Zeiten des 30-jährigen Krieges wieder.

Als zweiten Protagonisten des 17. Jahrhunderts haben wir uns Henry Purcell erwählt. Mit seiner Funeral Music of Queen Mary und der Motette Remember not, Lord, our offences zeigt der englische Komponist viel Gespür und einen sehr dramaturgischen Zugang für den emotionalen Ausdruck in der Musik.

Als Kontrast wollen wir zeigen, wie fröhlich – aber niemals oberflächlich – Claudio Monteverdis Musik sein kann. Schmuckstück im Programm ist die Selva morale et spirituale mit dem Titel Beatus primo für sechsstimmigen Chor, Solisten und Instrumente.

Abgerundet wird das Programm mit dem Miserere von Gregorio Allegri.  In dem Stück vereint der Komponist Stilrichtungen mehrerer Epochen. Es ist überliefert, dass der 16-jährige Mozart auf einer Konzertreise mit seinem Vater, dieses Stück nach einmaligem Hören aus Begeisterung aus dem Kopf niedergeschrieben hat.


 

Karten unter 0676 9440943 für St. Andrä und unter 0664 8454562 für Gurk, 

Buchhandlung Heyn und bei allen Chormitgliedern


Wir freuen uns auf Ihr Kommen!



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü